Produzenten

 

Forstgartenbegehung in Bad Häring

Ein wesentlicher Partner für das Projekt sind die Tiroler Forstgärten. Sie produzieren die Vielfalt an heimischen Gehölzen.

Am 06. Juni fand im Forstgarten Bad Häring eine erste Begehung statt. Teilnehmer waren der Leiter der Tiroler Forstgärten, Ing. Christian Annewanter, der Leiter des Forstgartens Bad Häring Ing. Andreas Osl sowie sein Vorgänger Josef Eggerder Landesobmann des Grünen Tirols  Rupert Mayr und der Landesgeschäftsführer Ing. Manfred Putz, sowie DI Elisa Gius als Referentin des Landes für Zierpflanzenbau.

Das Ergebnis der Besichtigung war einhellig: Das Team um die Forstgartenleitung in Bad Häring hat bislang ausgezeichnete, professionelle Arbeit geleistet! Die Junggehölze für unser Projekt zeigen sich in bester Qualität! Sie wurden bereits getopft und stehen gesund, ‚stramm‘ und robust in der Aufzucht. 

Herangezogen und gepflegt werden sie streng nach biologischen Kriterien!

In den nächsten Wochen werden noch einige ‚kulturtechnische Arbeiten‘ zur Qualitätssteigerung durchgeführt, um die ‚jungen Tiroler Wilden‘ in ‚Bestform‘ an die Gärtnereibetriebe weitergeben zu können!

Erhältlich sind die heimischen Gehölze dann ab 2017 in den teilnehmenden Gärtnereien. In Bezug auf Ihre  Wünsche und Ihre Gartensituation wird vor Ort kompetent beraten. Zusätzlich geplant sind Informationen in gedruckter Form, die neben den ‚klassischen‘ Gehölzinformationen auch unterhaltsame  Geschichten, mythologische Bedeutungen, Heilwirkungen und nicht zuletzt  ökologische und kulinarische Vorzüge beinhalten. Altes und neues Pflanzenwissen soll so auf positive Weise transportiert werden.