Kürbiswettbewerb 2016

 

Home

Kürbiswettbewerb 2016 – „Schwerster Kürbis“

Liebe Pädagoginnen, liebe Pädagogen,
geschätzte Obleute und Funktionäre und vor allem liebe teilnehmende Kinder
!

2016 wurde wieder - nach dem Erfolg vom Jahr 2015 „größte Sonnenblume“ -ein neuer begleitender Naturwettbewerb im Rahmen des Projektes: Jugend, Schule und Familie ausgeschrieben.

Im April wurden 1.250 Speisekürbissamen der Sorte „GRAN GIGANTE“ an 44 interessierte Obst- und Gartenbauvereine, Kinderkrippen, Kindergärten, Volksschulen und Neue Mittel Schulen mit einer genauen Pflanz- und Pflegeanleitung verschickt.

Die Samen wurden gemeinsam zu kleine Kürbispflanzen aufgezogen und dann an die einzelnen Kindern zum Auspflanzen ausgeteilt, für den Hausgarten, im schuleigenen Garten oder auf eine eigens für sie zur Verfügung gestellte Fläche.

Bis 3. Oktober hatten nun alle Teilnehmer Zeit, ihre Kürbispflanze zu hegen und zu pflegen und dann ihre stolzen Ergebnisse einzureichen. Wir bekamen 51 Einsendungen mit tollen Fotos und Berichten!

Die Begeisterung unserer stolzen Nachwuchsgärtner ist deutlich zu sehen. Jeder für sich ist ein Gewinner – ein Gewinner für die Begeisterung zur Natur!

Die Faszination der Natur erleben, gerade durch die Schnelligkeit des Wachstums und die damit verbundene radikale Gewichtszuname der Frucht, ist beim Kürbis ein perfektes Beispiel. Die Kinder für die Natur und den Garten begeistern, konnte mit großem Erfolg mit der Durchführung dieses Wettbewerbes erreicht werden.

 

Die 10 besten Ergebnisse….

79,7 kg    Kinderkrippe Rum, Langer Graben

65 kg       Julia Hauser, VS Rifenal

57 kg       Selina Exenberger, VS Schwoich

46,7 kg    Eva Ambrosi, Kindergarten Roppen

42,9 kg    Schulgartengruppe der NMS Niederndorf

                mit ihrem Kürbis „Olaf“

42,9 kg    Daniel Furlan, NMS Vorderes Stubaital

42,1 kg    Andreas Wassermann, VS Prutz

37 kg       Magdalena Wurm, VS Fügen

36,2 kg    Marie Raggl, Kindergarten Roppen

35 kg       4. Klasse der VS Mötz

 

Wir gratulieren ALLEN Teilnehmern zu ihren tollen Ergebnissen!!!!

Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und einen kleinen Preis.

Den Kindern der Kinderkrippe Rum – Langer Graben gratulieren wir besonders zu ihrem Riesenkürbis! Sie dürfen sich bald über ein „Insektenhotel“ in ihrem Garten freuen!

 

Dieser Wettbewerb findet auch 2017  wieder statt! 

Interview mit der Projektbeauftragten, Belinda Gögl, der Siegergruppe Kinderkrippe Rum, Langer Graben

Kürbis: stolze 79,7 kg

Wieso habt ihr euch entschlossen beim Naturwettbewerb „Schwerster Kürbis“ mitzumachen?

Nach unserem letztjährigen, eher mickrigen Ergebnis beim Projekt mit der Sonnenblume, haben wir beschlossen, den diesjährigen Wettbewerb eindeutig für uns zu entscheiden.

Wie waren die weiteren Schritte?

Als erstes haben wir im Team nach unserem grünen Daumen gesucht und sind zur Ansicht gekommen, dass wir es wohl eher Mittels Anleitung und Beschreibung schaffen könnten. Besonders stolz sind wir, dass wir wirklich jeden Schritt gemeinsam mit unserer fröhlichen Kinderschar, im Alter von 18 Monaten bis zu 3 Jahren, umgesetzt haben.

Wo wurden eure Kürbispflanzen ausgepflanzt und von wem betreut?

Da wir leider in unserem Garten die benötigte Fläche nicht zur Verfügung hatten, hat uns der Gemüsebauer Föger Josef aus Rum einen Acker in unserer Nähre zur Verfügung gestellt – an dieser Stelle vielen Dank an ihn und seiner Familie. Unser Kürbisfeld wurde von uns regelmäßig besucht, gepflegt und begutachtet.

Wie wurde der Riesenkürbis geerntet?

Als wir die Kürbisse ernteten, wurde uns schnell bewusst, dass unser Leiterwagen die Menge und das Gewicht nicht tragen würde und wir für den Transport wohl ein schweres Gefährt benötigen würden. Die Aufregung war groß, als unsere Kürbisse mit dem Traktor in den Garten geliefert wurden.

Was hat euch am meisten beeindruckt?

Vor allem das Wachstum des Kürbisses hat uns von Anfang an sehr beeindruckt und ließ uns immer wieder staunen.

Was passiert nun mit dem Riesenspeisekürbis?

Unsere Ausbeute war ja beträchtlich. Voller Freude haben wir die Kürbisse mit dem Kindergarten geteilt, da ja in der Zwischenzeit einige Kinder in den Kindergarten wechselten und diese ja maßgeblich am Erfolg beteiligt waren. Wir in der Kinderkrippe sind schon eifrig dabei die Kürbisse zu verkochen. Besonders lecker finden die Kinder Kürbissticks mit Sauerrahmsauce und das Kürbiskokosmus zur Jause. Die Kürbismarmelade schmeckte den Eltern sehr gut und Suppe haben wir auch schon gekocht.

Werdet ihr wieder an einem Wettbewerb teilnehmen?

Natürlich, wir sind ja jetzt die Titelverteidiger!

Bildergalerie

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der "Siegerkürbis" der Kinderkrippe Rum Langer Graben
Julia Hauser, VS Riefental
Selina Exenberger, VS Schwoich
Eva Ambrosi, KG Roppen
Schulgartengruppe der NMS Niederndorf mit ihrem Kürbis "Olaf"
Daniel Furlan, NMS Vorderes Stubaitail
Andreas Wassermann, VS Prutz
Magdalena Wurm, VS Fügen
Marie Raggl, KG Roppen
4. Klasse der VS Mötz