Wunderlinge

 

Home

Gleich ob im eigenen Garten oder am Markt, wer genau hinschaut, kann überall kleine Wunderlinge entdecken!

Mit dem Ideenwettbewerb „WUNDERLINGE Obst und Gemüse 2018“ luden wir Kinder dazu ein, eine Geschichte zu einem wunderlich gewachsenen Gemüse oder Obst zu erzählen. Kinder und Lehrer, Eltern und Großeltern wurden aufgerufen, sich auf die Suche nach „Wunderlingen" zu machen.

Damit wollen wir den „Wunderlingen Obst und Gemüse“ bewusst wieder einen höheren Stellenwert geben. Das macht den Kindern Spaß und schmeckt zudem noch gut! Aus ausrangierter Ware wird so ein wertvolles Unikat, mit dem man sogar einen Preis gewinnen kann!

Die wunderlichsten Wunderlinge 2018

Im Rahmen des Wettbewerbs WUNDERLINGE Obst und Gemüse 2018 wurden unter allen Einsendungen die „WUNDERLICHSTEN WUNDERLINGE“durch eine Jury am 10. November gekürt!

 

Wir haben gesamt 175 Einreichen erhalten, davon:

120 Einreichungen in der Kategorie Einzelwertung und 55 Einreichungen in der Kategorie Gruppenwertung mit 749 Kindern aus 31 Institutionen.

 

Die Institutionen teilen sich auf in:

- 19 Volksschulen

- 5 Kindergärten

- 2 Neue Mittel Schulen

- 1 Obst- und Gartenbauverein

- 1 Gymnasium

- 1 Einreichung stammt gemeinsam von einem Kindergarten mit Volkschule und Obst- und Gartenbauverein

 

 

Landessiegerin in der Einzelwertung

Landessiegerin in der Kategorie Einzelwertung ist Hanna Wetzel, 8 Jahre, 3. Klasse Volksschule Pinswang mit ihrem Wunderling „Kunterbunte Karottenfamilie

Geschichte:
Wir sind die Karotten-Familie Kunterbunt, wenn man uns isst, sind wir gesund.
Wir umarmen uns ganz fest, und lassen uns nie los, zusammen sind wir groß.
Wir reichen uns die Hand und wohnen im Tiroler Land.
Wir heißen: Romina, Oliver, Geli.

Wo wurde der Wunderling gefunden:
Die bunte Karottensortenmischung wurde von uns erstmalig im eigenen Garten angebaut.  Hanna hat die Karotten geerntet.
Dabei war dieser Wunderling, den wir äußerst lustig fanden.
Obst und Gemüse mit etwas anderer Form schmeckt trotzdem gut und ist besonders interessant.

Landessieger in der Gruppenwertung

Der Landessieger in der Kategorie Gruppenwertung ist die Kindergartengruppe des Naturparkkindergarten Wenns NEUE Volksschule, Unterdorf 63, 6473 Wenns mit der Leiterin Hildegard Schmid.

Die Kinder sind 3 – 6 Jahre alt. Die Bärengruppe hat 16 Kinder.

Die Geschichte ihres eingereichten Wunderlings „Kassian der Wunderling“:
Kassian war vom Baum gefallen. Ringsherum wurden alle seine Freunde eingesammelt. Nur er blieb alleine am Boden liegen. Da kam die kleine Sophia und hob ihn auf. Du bist aber ein lustiges Ding, schaust aus wie ein Kolibri. Doch Kassian kann nicht fliegen, er ist nämlich ein „Wunderling-Apfel“ und schmeckt sehr gut.

Wo wurde der Wunderling gefunden?
Den Wunderling hat Pia, ein Kindergartenkind der Bärengruppe mitgebracht. Der Wunderling ist im Garten von ihrem Opa gewachsen. Alle Kinder haben fleißig Wunderlinge gesammelt und mitgebracht. Letztendlich hat sich die Bärengruppe sich dann aus den vielen kuriosen, wunderlichen Wunderlingen, gemeinsam sich für den eingereichten Wunderlingsapfel entschieden.

Alle Ergebnisse und Siegergeschichten des Wettbewerbs 2018

Ergebnisliste
Siegergeschichten

Projektleitung

DIDI Clemens Enthofer
Landesobmann Verband der Tiroler Obst- und Gartenbauvereine

Anmeldung und Information

Michaela Posch
Brixner Straße 1, 6020 Innsbruck
Tel.: 059292-1523
michaela.posch(at)lk-tirol.at

Ergebnisliste 2018

Siegergeschichten