Der Baum im Nachbarrecht

Peter Herbst, Gernot Kanduth, Gerald Schlager

3. Auflage 2013
139 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7083-0900-2

Zu bestellen bei: nw Verlag

Der Baum im Nachbarrecht

Freude – Ärger – Risiko

Was ist eigentlich ein "Baum", wann steht er im "Wald", und wann können Sie sich als "Besitzer" oder aber "Nachbar" eines Baumes betrachten?
Was heißt es, Besitzer eines Baumes zu sein - welche Rechte und vor allem Pflichten ergeben sich für Sie daraus? Was bedeutet es dann, Verkehrssicherungspflichten zu haben, und wie weit geht die Haftung? Wie wird die Verkehrssicherheit von Bäumen richtig eingeschätzt? Und, wie bewerte ich meinen Baum im Schadensfall?

Und als Nachbar - wie können Sie sich gegen vom Nachbargrund aus gehende Einwirkungen, sei es durch Abwässer, Rauch, Gase, Wärme, Geruch, Geräusch oder Erschütterung, oder aber durch Entzug von Licht und Luft, wehren, wann ist das nach den örtlichen Verhältnissen gewöhnliche Maß überschritten, die ortsübliche Benutzung des Grundstückes wesentlich oder gar unzumutbar beeinträchtigt? Was ist zu tun, wenn mit dem Nachbarn „einfach nicht zu reden ist" - was kann ich von einem Baumsachverständigen erwarten, was vom Gericht?

Diese Fragen und viele mehr beantwortet der vorliegende Ratgeber.
In der 3. Auflage neu hinzugekommen ist eine praktische Anleitung zur Baumbewertung; die aktuelle Rechtslage wurde eingearbeitet.