Holunder-Sekt

Holundersekt

Zutaten:

  • 4,5 lt. Wasser
  • 35 dag feiner Kristallzucker
  • 2 ungespritzte Zitronen
  • 4-5 Holunderblüten
  • 1 Zimtrinde
  • 1 Prise Germ

Zubereitung:

Kaltes Wasser und Zucker in einem großen Glas verrühren, die ungespritzten Zitronen gründlich waschen, halbieren. Den Saft der Zitronen mit der Hand in das Zuckerwasser pressen und die Zitronenhälften dazugeben. 1 Zimtrinde und die Holunderblüten (ausschütteln! nicht waschen!) sowie 1 Prise Germ (Trockengerm oder ein sehr kleines Stück Hefe) zugeben und alles gut verrühren. Das Glas mit einem ‚Gefriersackerl‘ und einem starken Gummiring abdecken und ca. 2 Tage in der Sonne stehen lassen (oder an einem warmen Ort). Wenn sich das ‚Gefriersackerl‘ wölbt bzw. der angesetzte Saft perlt (‚treibt‘), in Liter-Flaschen abfüllen und verschließen.

Achtung! Der Holunder-Sekt ist nicht für eine längere Lagerung gedacht – er kann (je nach verwendeter Germmenge) stark ‚treiben‘ und unter Umständen die Glasflaschen zerreißen! 

 

Rezept von Maria Siegl, Thaur (nach einem alten Rezept meiner Mutter)